1

Kontakt

Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen.

6 + 15 =

Rufen Sie an:

+ 49 911 180 79 60

Jetzt Kontakt aufnehmen

Erstellen eines SOC: Ein Leitfaden für Anfänger

von Jul 2, 2020SOC, Cyberangriffe, Cybersecurity0 Kommentare

Wie Sie einen SOC erstellen 

Während sich die COVID-19-Pandemie weiter entwickelt, stellen viele Arbeitgeber ihre Teams auf die Arbeit von zu Hause aus um. Dies ist zwar eine sichere und vernünftige Maßnahme, schafft jedoch auch eine Vielzahl von Hindernissen.

Wir verstehen diese schwierige Situation. Auf Grund dessen sind wir rund um die Uhr für Sie da, um Ihr gesamtes Unternehmen mit SOC-as-a-Service zu schützen.

Im Allgemeinen stellt die Cybersicherheit nicht nur große Unternehmen, sondern auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vor eine gewaltige geschäftliche Herausforderung. Aus diesem Grund ist – unabhängig davon, wie Sie eines nutzen – ein Security Operations Center (SOC) für Ihren Betrieb von entscheidender Bedeutung, um die eskalierenden Herausforderungen der Cybersicherheit von heute zu bewältigen.

Was ist ein SOC?

Ein SOC ist eine zentralisierte Sammlung sicherheitsorientierter Personen, Prozesse und Technologien, die die umfassende Cybersicherheit bietet, die alle Unternehmen jetzt benötigen. Dies umfasst umfassende Sicherheitsaufgaben, die vom Schwachstellenmanagement und der Risikominderung bis zur Überwachung, Untersuchung und Reaktion von Bedrohungen reichen.

Ein SOC ist die Kommandozentrale für die Sicherheit Ihres Unternehmens. Es bietet 24 Stunden am Tag in Echtzeit einen vollständigen Überblick über Ihre Sicherheitslage im gesamten Unternehmen und schützt Sie vor Datenverletzungen. Sie erfahren, wer sich bei Ihren Systemen anmeldet, nach bekannten Bedrohungen sucht und den Sicherheitszustand von Endpoints verwaltet.

Da Ihre Systeme so eng miteinander verbunden sind und ein Großteil Ihres Geschäfts von der Technologie abhängt, ist es wichtig, über eine einzige Ressource zu verfügen, der Sie vertrauen können, um Ihre Cybersicherheit zu gewährleisten. Im Vergleich zu einem typischen IT-Team, das sich der Cybersicherheit als weitere Aufgabe nähert, umfasst ein SOC qualifizierte Sicherheitsexperten und bietet die fortschrittliche Prävention und Reaktion, die zur Bewältigung der heutigen Bedrohungen erforderlich ist.

Ein SOC besteht aus drei Kernkomponenten:

1. Menschen

Ein SOC besteht aus Sicherheitsanalysten und Einsatzkräften, die für die Verhütung, Erkennung und Reaktion von Sicherheitslücken und Bedrohungen geschult sind. Da sie speziell in diesem Bereich geschult sind, hilft ein engagiertes SOC-Team Unternehmen dabei, ihre Investitionen in Sicherheitstools optimal zu nutzen.

Ihr SOC-Team besteht aus einer Vielzahl von Teammitgliedern, die sich auf verschiedene Aspekte der Cybersicherheit spezialisiert haben. Ihr Wissen und ihre Erfahrung helfen ihnen, Ihre einzigartigen Risiken zu verstehen.

Zu diesen Rollen gehören meist Sicherheitsbetreiber, Sicherheitsanalysten, Sicherheitsforscher, Einsatzkräfte, forensische Ermittler und Compliance-Prüfer.

2. Prozess

Ein SOC definiert auch die betrieblichen Arbeitsabläufe, die mit der Verhütung, Erkennung und Reaktion von Sicherheitslücken und Bedrohungen verbunden sind. Ein großer Teil davon umfasst die Durchführung fortlaufender Sicherheitsschulungen, um sicherzustellen, dass das Team über die neuesten Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt, um auf Bedrohungen zu reagieren, sowie die Schulung aller Mitarbeiter, wie sie ihren Beitrag zur Verhinderung von Datenverletzungen durch Phishing-Angriffe und andere häufige Bedrohungen auf Endpoint Geräten leisten können.

Andere SOC-Prozesse umfassen die Erstellung eines systematischen Ansatzes für die Suche und Untersuchung von Bedrohungen, das Ticketing von Problemen, die Reaktion auf Vorfälle und die Aufklärung von Sicherheitslücken, Datenverletzungen und Bedrohungen. Sollte ein Verstoß auftreten, müssen die höchsten Ebenen einer Organisation ihre Rolle bei der Durchführung einer Reaktion kennen, um sicherzustellen, dass diese schnell erfolgt und weitere Schäden durch Hacker gemindert werden.

3. Technologie

Ein SOC stützt sich auf eine Vielzahl fortschrittlicher Sicherheitstools für die Protokollaggregation, -korrelation und -analyse und nutzt maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz. Mit diesen Tools kann das Team die Sicherheit der Netzwerkinfrastruktur und -systeme des gesamten Unternehmens überwachen, um ein ganzheitliches Verständnis der Sicherheitslage zu erhalten. Mit jedem protokollierten Ereignis kann das SOC-Team den Ausgangspunkt für Angriffe besser identifizieren, seine Bewegung verfolgen und die geeignete Reaktion besser bestimmen.

End-to-End-Cybersicherheit

Der Zweck des SOC besteht darin, Ihre wichtigsten Cybersicherheitsfunktionen zu erfüllen, einschließlich:

Erkennung und Reaktion von Bedrohungen in Echtzeit

Der SOC verwendet Sicherheitstools und Fachwissen, um Bedrohungen und Sicherheitsverletzungen sofort zu erkennen, sodass Ihr Team schnell die beste Reaktion ermitteln kann. Auf diese Weise können Sie Vorfälle schneller lösen und gleichzeitig mögliche Schäden für Ihr Unternehmen reduzieren.

24/7 Überwachung und Protokollkorrelation

Hacker haben keine Bürozeiten. Mithilfe von SOC-Tools können Sie böswillige Aktivitäten sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens jederzeit kontinuierlich überwachen, sodass Teams sofort aktiv werden können.

Einheitliche 360-Grad-Sichtbarkeit

Ein Verstoß in einem Teil Ihres Netzwerks kann sich schnell seitlich auf andere Systeme ausbreiten. Ihr SOC bietet eine vollständige, zentralisierte Übersicht über Ihre Sicherheitslage, sodass Sie schnellst möglichst auf Bedrohungen reagieren können, wo auch immer sie auftreten.

Management, Identifizierung und Untersuchung von Sicherheitslücken

Ihr SOC wartet nicht nur auf einen Verstoß oder eine Datenverletzung. Ihre Mitarbeiter und Tools durchsuchen das Netzwerk proaktiv, um nach Schwachstellen oder versteckten Bedrohungen zu suchen, die behoben werden müssen, bevor sie zu einem größeren Problem werden.

Die Unfähigkeit eines Unternehmens, alle diese Sicherheitssäulen zu bewältigen, kann seine Fähigkeit beeinträchtigen, sich vor einer Vielzahl von Cyberangriffen zu schützen, darunter Malware, Ransomware, Botnets und Phishing. Diese Angriffe sollen Schwachstellen in Ihrer Verteidigung, Ihrer Hardware und sogar Ihren Benutzern ausnutzen und ein sich ständig veränderndes Ziel von Bedrohungen darstellen. Nur ein SOC kann die dedizierte Sicherheitskompetenz und -ressourcen bereitstellen, um mit neuen und immer ausgefeilteren Bedrohungen Schritt zu halten.

SOC Best Practices

Während Ihr SOC an die individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens angepasst werden sollte, sollten Sie die folgenden Best Practices beachten:

Erweitern Sie Ihren Geltungsbereich

Beschränken Sie das Mandat Ihres SOC nicht auf Ihr Netzwerk. Wenn mehr von Ihrem Unternehmen digitalisiert wird, muss Ihr SOC alle Bedrohungen überwachen, die durch mobile Geräte, BYOD-Richtlinien, Cloud-Dienste, IoT-Geräte und mehr auftreten.

Sammeln Sie weitere Daten

Ihr SOC lebt und stirbt von den gesammelten Daten. Durch das Sammeln von mehr Daten aus mehr Quellen im gesamten Unternehmen verfügt Ihr SOC über die Sichtbarkeit und den Kontext, die für die Priorisierung von Antworten erforderlich sind.

Grab tiefer

Die raffiniertesten Angriffe von heute können subtil und schwer zu erkennen sein. Stellen Sie sicher, dass Sie über die erforderlichen Fähigkeiten und Tools verfügen, um erweiterte Datenanalysen durchzuführen, mit denen Ihr SOC intelligente Reaktionspläne erstellen kann.

Automatisieren Sie, was Sie können

Aufgrund des enormen Umfangs der Operationen und der Notwendigkeit einer 24-Stunden-Überwachung in Echtzeit können Ihre Mitarbeiter nicht alles selbst erledigen. Automatisierte Tools können dabei helfen, Bedrohungen, Sicherheitslücken und Datenverletzungen in großem Maßstab zu verhindern, zu erkennen und zu analysieren, sodass Ihre Mitarbeiter ihre Zeit damit verbringen können, sich auf Strategie und Reaktion zu konzentrieren.

SOC ausrüsten

Unternehmen, einschließlich kleiner bis mittelständischer Unternehmen, haben häufig Schwierigkeiten, die für den Aufbau, die Verwaltung und die Skalierung eines SOC erforderlichen Ressourcen zu beschaffen. Dies ist teilweise auf den Mangel an Cybersicherheitskompetenz zurückzuführen, der die Kosten für die Suche und Bindung von Analystentalenten in die Höhe getrieben hat.

Ungeachtet des Mangels an Sicherheitskompetenz erfordert ein SOC auch ein Sicherheitsinformations- und Ereignisverwaltungssystem (SIEM), das an sich äußerst kostspielig und komplex ist, sowie Tools zur Erkennung von Eindringlingen, Workflow-Tools, Abonnements für Bedrohungsinformationen und mehr Das SIEM mit kritischen Sicherheitsdaten „füttern“.

Ein SOC-as-a-Service kann Ihnen helfen, die Kosten, die Implementierungszeit und die Komplexität der Verwaltung Ihres eigenen SOC zu überwinden. Der SOC-as-a-Service bietet eine 24-Stunden-Sicherheitsüberwachung aller Ihrer Ressourcen, die von erfahrenen Sicherheitsingenieuren unterstützt wird, die rund um die Uhr als Erweiterung Ihres Teams arbeiten, um Bedrohungen bei Bedarf zu erkennen und darauf zu reagieren.